Schweinebraten

3. 9. 2007 at 22.15 3 Kommentare

Schweinebraten

Schweinebraten ist wie jedes große Stück Fleisch eine besondere Herausforderung. Das liegt daran, dass man ihn gerne außen knusprig und innen saftig hat. Während man die Knusprigkeit durch einfaches Anschauen prüfen kann, muss man sich beim inneren Zustand auf sein Gefühl oder Berechnung der Kochzeit unter Berücksichtigung der Fleischgröße und -dicke verlassen.

Beim Chefkoch habe ich eine interessante Variante entdeckt: Schweinebraten nur mit Wasser.

Der Braten wird in einem Topf gegart, wobei der Topfboden immer leicht mit Wasser bedeckt ist, das aufgefüllt wird, sobald es verdunstet ist und der Braten anzubrennen droht.

Um’s kurz zu machen: Der Braten sah gut aus, aber die innere Beschaffenheit war nicht ganz optimal. Auch die Kruste war nicht sonderlich knusprig. Beim nächsten Mal wird er wieder auf die alte Art im Backofen zubereitet.

Zum Schweinebraten empfehle ich eine Soße (dazu einfach das Ausgebratene mit Wasser ablöschen, würzen und mit etwas Stärke binden, Fusilli, Spirelli oder Krauselli-Nudeln und einen grünen Salat – super im Winter: Feldsalat – mit einer Salatsoße aus Sahne, Öl und Essig. So gab’s den immer bei meiner Oma.

Ihr seht, seit der Prommetaat befinde ich mich in einer Nostalgieschleife. ;-)

Schweinebraten mit Nudeln

Advertisements

Entry filed under: Küche, Oma, pseudo-deutsch, pseudo-rheinisch, Rezepte.

Prommetaat Die geilste (und einfachste) Spaghetti-Thunfisch-Soße der Welt!

3 Kommentare Add your own

  • 1. tomarcte  |  6. 9. 2007 um 7.43

    mhhhhhhhhh. lecka.
    und Sie nehmen einem die Worte aus dem Mund. Das ja Essen wie bei Muttern, bzw. Großmuttern. da fällt mir ein, dass ich doch noch mal dringend nach Bürvenich muss….
    bestens,
    t.

    Antwort
  • 2. Jenni  |  9. 9. 2007 um 21.01

    Zu Omas Rezepten gehören dringend noch die Hackbällchensoße und Waffeln und saure Bohnen und Knopppppppplatz!

    Antwort
  • 3. scholli2000  |  10. 9. 2007 um 10.54

    Bestell viele Grüße von mir!!
    Vielleicht kannst Du das ein oder andere Rezept abstauben.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Scholli2000 antwortet.

Feeds


%d Bloggern gefällt das: