Rindfleisch mit Zwiebeln aus dem Wok

30. 11. 2007 at 13.55 3 Kommentare

Wok-Rindfleisch mit ZwiebelnUnd weiter geht’s mit den Wok-Wochen bei Scholli2000! Heute in einem ungewöhnlichen Layout, weil aus dem spärlichen Fotomaterial (Akku war plötzlich leer) nichts Vernünftiges Horizontales zu bekommen war.

Diesmal geht es um ein einfaches, aber schmackhaftes Rezept, das ich von Barbaras Spielwiese habe. Rindfleisch wird in hauchdünne Scheiben geschnitten, in eine Sojasaucen-Marinade mit Öl, Wasser und Stärke gelegt und nach kurzem Ziehenlassen im Wok gebraten. Dazu werden Zwiebeln und Ingwer scharf angebraten.

Bei Barbara steht’s etwas genauer – Und Begleitinformationen gibt’s gratis dazu. :-)

Advertisements

Entry filed under: Küche, pseudo-chinesisch, Rezepte, Wok.

Indonesisches Kochen mit Nana: Telur Balado Hijau. Dazu gebratener Reis mit Hühnchen. Mexikanische Pfanne mit Gedöns

3 Kommentare Add your own

  • 1. Barbara  |  30. 11. 2007 um 14.54

    Ich finde das Foto klasse, hat was design-mäßiges. :-)

    Hat’s geschmeckt?

    Antwort
  • 2. scholli2000  |  30. 11. 2007 um 15.02

    Danke. Ich hatte den Weißabgleich falsch gemacht, daher der leichte Designer-Blaustich.

    Es hat natürlich gut geschmeckt, sonst hätte ich das hier gar nicht präsentiert. :-) Als Beilage habe ich in drei Teile zerbrochene Spaghetti dazugetan – die nehme ich öfter zu Wokgerichten.

    Toller Nebeneffekt: Das ganze Haus inklusive meiner Klamotten duftet jetzt nach Zwiebeln. ;-)

    Antwort
  • 3. Barbara  |  1. 12. 2007 um 17.24

    Freut mich! Das mit dem Zwiebelgeruch gehört einfach dazu… ;-)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Scholli2000 antwortet.

Feeds


%d Bloggern gefällt das: