R.I.P. Estragon

22. 1. 2008 at 23.22 9 Kommentare

Armer Estragon
Dabei hatte es so vielversprechend angefangen. :‘-(

Advertisements

Entry filed under: Scholli2000 intern, Warenkunde. Tags: , , , , .

Kühlschrank Salade Niçoise independente (Salade Scholli deux milleoise)

9 Kommentare Add your own

  • 1. sammelhamster  |  23. 1. 2008 um 8.42

    was ist passiert??
    die pflänzchen sehen aus, als ob ein tornado in der mitte durchgewirbelt wäre ;-))

    Antwort
  • 2. scholli2000  |  24. 1. 2008 um 11.09

    Es war eine schlimme Krankheit: Sie haben sich einen Pilz geholt. Die Plastikfolie war wohl keine so gute Idee von den Ingenieuren. Oder ich habe zuviel gegossen – obwohl ich wirklich aufgepasst habe.

    Es sieht wirklich wie ein Tornado aus. :-) Siehst Du, ich kann schon wieder lachen. *unterlippezitter* *intränenausbrech* *aufdembodenwälzundindenteppichkrall*

    Antwort
  • 3. sammelhamster  |  24. 1. 2008 um 12.00

    du wirst über den verlust hinwegkommen *tröst*
    und -auch wenn du es jetzt noch nicht glauben magst- es wird anderen estragon in deinem leben geben!!

    Antwort
  • 4. kulinaria katastrophalia  |  24. 1. 2008 um 13.09

    Jaja, Estragon ein zartes Pflänzchen ;-)

    Antwort
  • 5. scholli2000  |  24. 1. 2008 um 15.31

    @sammelhamster: NIEMALS WIRD ES EINEN ANDEREN GEBEN. … jedenfalls keinen russischen mehr. ;-) Trotzdem danke fürs Trösten!

    @kulinaria: Ist das wirklich so? Ist Estragon für seine Zartheit bekannt? Er geht auch bestimmt oft bei sehr sehr guter und liebevoller Pflege ein, oder?

    Antwort
  • 6. Jutta  |  24. 1. 2008 um 22.46

    Kulinaria hat Recht: Estragon, mein Lieber, ist eine sehr, sehr, sehr prekäre Pflanze. Die größten Koryphäen auf dem Gebiet der Kräuterzucht sind schon an der Aufzucht dieser Spezies gescheitert. Meist wird nach dem Säen noch nicht einmal ein Schimmer des so sehr herbeigesehnten Grüns erspäht. Dir ist es nun gelungen, die Pflänzchen zum Wachsen zu bringen – meine Hochachtung!
    Natürlich ist es immer schmerzhaft, ein geliebtes Estragon zu verlieren. Ein Estragon, dem man all seine Liebe und Fürsorge hat angedeihen lassen. Aber die kurze Zeit seines Lebens hat es sich bei Dir sicher wohl gefühlt und immerhin ein paar Tage Sonne und Licht hat es sehen dürfen.
    Deshalb gebührt Dir, sicher auch im Namen aller Estragos der Welt, Anerkennung und Dank – Du Held! Ich ernenne Dich hiermit zum „Chevalier d’Estragon“.

    Antwort
  • 7. scholli2000  |  25. 1. 2008 um 10.10

    Oh, Jutta. Deine Worte sind Balsam für meine arme geschundene Seele. Ich danke Dir so sehr!

    Antwort
  • 8. tomarcte  |  27. 1. 2008 um 12.47

    einfach mal stehen lassen. vielleicht passieren da noch ein paar sehr interessante dinge…

    Antwort
  • 9. scholli2000  |  27. 1. 2008 um 21.24

    Zu spät, ich habe den Karton bereits dem Bestatter (Müllabfuhr) überantwortet.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Scholli2000 antwortet.

Feeds


%d Bloggern gefällt das: