Archive for Februar, 2008

Penne, Broccoli, Gorgonzola, Mandeln

Penne mit Broccoli und Gorgonzolasauce
Foto: Scholli2000

Nachdem ich Bollis vortrefflichen Radicchio vor knapp zwei Wochen mit Chicoree nachgebaut hatte, hatte ich noch Gorgonzola übrig und daraus wurde mit dem gerade günstig zu bekommenden Broccoli Vorstehendes nach folgender Vorgehensweise:

  • Broccoli in wenig Salzwasser garen, so dass er noch knackig ist,
  • in einem Topf Gorgonzola in etwas warmer Milch auflösen,
  • Mandelstücke in Butter anbraten,
  • Penne rigate vom Vortag mit allem vermischen.

Ja, doch, ich war durchaus zufrieden. Es soll nicht das letzte Mal gewesen sein. :-)

22. 2. 2008 at 12.11 7 Kommentare

Döppesschavur met Hackes, Erbere un Kiës (Wirsingauflauf mit Hackfleisch, Kartoffeln und Käse)*

Wirsingauflauf mit Hackfleisch und lecker!
Foto: Scholli2000

Ein Wirsing ist ganz schön groß. Wenn was übrig bleibt ist ein Auflauf eine tolle Art der Resteverwertung. Bei mir steht dieser Auflauf trotzdem am Anfang der Verwertungskette.

  • Gehacktes (bei mir vom Rind) mit Zwiebeln und ein bisschen Tomatenmark anbraten,
  • mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Einen halben Wirsing in Streifen schneiden, waschen und zu dem inzwischen gebräunten Gehackten in den Topf geben, damit er im Dampf (ggf, ein bisschen Wasser zugeben) vorgaren kann.
  • Jede Menge Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und pfannenweise anbraten.
  • Danach geht’s ab in die Auflaufform: z.B. Boden mit Kartoffelscheiben bedecken (salzen), eine Lage Wirsing drüber, Gehacktes darauf verteilen, mit den restlichen Kartoffelscheiben bedecken, nochmals würzen (Knoblauch passt auch – in meinem Fall gab Knoblauchgranulat ein schönes Angebrannterknoblaucharoma) und am Ende mit Sahne übergießen und großzügig mit geriebenem Emmentaler belegen.
  • Im Ofen bei ca. 170°C für etwa 30 Minuten garen.

Ich hab’s schon wieder geschafft! Den Auflauf gab’s gestern und heute kann ich Reste davon verzehren. Dem Wachstum nach oben steht nichts mehr entgegen!

*Dieses Gericht wurde inspiriert vom Mittagspausenauflauf meines Lieblingskollegen Bernd.

13. 2. 2008 at 12.50 9 Kommentare

Le sol de Scholl

Pizza Scholli
Foto: Scholli2000

Nachdem ich erkannt hatte, dass sich der Pizzabelag auf dem Boden doch nicht so gut macht, war ich froh, dass man von diesem wie immer essen konnte.

Pizza

Hätte ich Gäste gehabt, hätte ich trotzdem auf die linke Variante verzichet. Versprochen!

7. 2. 2008 at 18.57 14 Kommentare

Baby-Bananen und Kokossauce

Babybananen auf ihrer Tüte
Foto: Scholli2000

Meine neu entdeckte Gemüsefrau hat mir was geschenkt. :-) Nachdem ich zwei Kochbananen gekauft hatte, hatte ich ihr erzählt, dass ich nicht verstehe, wieso Leute beim Kauf unreife Bananen reifen vorziehen. Daraufhin ist sie kurz in ihrem Lagerräumchen verschwunden und kam mit einem Beutel Babybananen wieder heraus – schön reifen, die sie aber so nicht mehr verkaufen könne und die ich deshalb nicht bezahlen durfte.

Babybananen frontalAuf ihren Rat habe ich die Banänchen mit ein bisschen Honig in Butter angebraten, das mache ich auch mit den großen gelegentlich. Dazu habe ich Kokosmilch geschüttet, die ich noch im Kühlschrank hatte. Nach dem Anrichten kam noch ein bisschen schnelle Schokoladensauce (Wasser, Kakaopulver und Zucker zu gleichen Gewichtsanteilen aufkochen lassen) dazu. Man konnte es sehr gut essen, lediglich die etwas breiige Konsistenz der Kokossahne liegt vielleicht nicht jedem.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Was mache ich aus den Kochbananen?

3. 2. 2008 at 4.07 6 Kommentare


Scholli2000 antwortet.

Feeds